Veranstaltungen

Hier informieren wir über aktuelle Veranstaltungen mit Bezug zu unserem Forschungsprojekt:

  • Am 6. Februar 2020 fand am Institut für Didaktik der Demokratie, Leibniz Universität Hannover, ein Workshop zum Thema Aktuelle Forschungen zu „Radikalenerlass“ und „Berufsverboten“ in der Bundesrepublik statt. Neben wissenschaftlichen Vorhaben aus Hamburg (Alexandra Jaeger), Hannover (Jana Stoklasa, Wilfried Knauer), Hildesheim (Jan-Henrik Friedrichs) und Köln (Dominik Feldmann) wurde auch unser Forschungsprojekt zur Geschichte des „Radikalenerlasses“ in Baden-Württemberg durch die Mitarbeiterin Mirjam Schnorr vorgestellt.
  • Am 16. Januar 2020 hielt Dr. Alexandra Jaeger im Zuge des Forschungskolloquiums des Instituts für Geschichte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) einen Vortrag mit dem Titel Auf der Suche nach „Verfassungsfeinden“. Der Radikalenbeschluss 1971-1987, zu dem auch die Projektmitarbeitenden eingeladen waren. [Zum Programm des Forschungskolloquiums]
  • Vom 20. bis 22. September 2019 fand in der Deutschen Richterakademie in Wustrau am Ruppiner See die 21. Jahrestagung des „Forums Justizgeschichte“ zum Thema Rechtsprechung im „Kalten Bürgerkrieg“? Neue Perspektiven zur deutsch-deutschen Justizgeschichte der 1950er- und 60er-Jahre statt. Alexandra Jaeger, die jüngst ihre Dissertation zur Geschichte des „Radikalenerlasses“ in Hamburg abgeschlossen hat, hielt dort unter dem Titel Vom „Adenauererlass“ zum „Radikalenbeschluss“. Die ambivalente Rolle der Justiz bei der Frage der Verfassungstreue im öffentlichen Dienst in den 1950er- bis 1970er-Jahren einen Vortrag. [Zur Veranstaltung auf der Homepage des Forums Justizgeschichte]
  • In der Stadtbücherei Heidelberg findet am Dienstag, 23. Juli 2019, ab 19.30 Uhr, eine musikalische Revue unter dem Titel „Freiheit, die wir meinen!“ statt, die von verschiedenen Künstlern gestaltet wurde und das Thema „Berufsverbote“ behandelt. [Flyer]
  • Am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, hielt Prof. Dr. Edgar Wolfrum im Universitätsarchiv Heidelberg einen öffentlichen Vortrag mit dem Titel „Was bleibt von 68 jenseits von Heldensage oder Verdammnis?“ Hierin thematisierte er auch den „Radikalenerlass“. Der Freundeskreis für Archiv und Museum der Universität Heidelberg e.V. veranstaltete den Vortrag. [Zur Veranstaltung auf der Seite des Universitätsarchivs]